Willkommen

willkommen 22 - 17 - 2

Vergissmeinnicht

Mutter mit dem treuen Herzen,
dankbar will ich stets Dir sein,
hilfst in täglichen Gefahren,
Dir will ich mich gerne weihn.
Du bist mächtig mich aus Ängsten
und aus Nöten zu befreien.
Was mich trübt, was mich verwundet,
linderst Du, oh Mutter mein.
Oh Mutter, vergiss mein nicht!

Schmerzensmutter, Gebenedeite,
spende mir des Trostes Licht,
wenn mich Leid und Kummer drücken,
Trösterin vergiss mein nicht.
Wenn mir schlägt die letzte Stunde
und mein Aug im Tode bricht,
fleh ich mit dem letzten Atem:
Mutter Gottes: vergiss mein nicht!